Archiv der Kategorie: Vogel, Frosch und Fokus

(Mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit:) Der schönste Film des Jahres

Veröffentlicht unter Vogel, Frosch und Fokus

Sidney Lumets „12 angry men“ (1957)

Einer der besten, wichtigsten und lehrreichsten Filme überhaupt. Nach einem Drehbuch von Reginald Rose und mit Henry Fonda in der Hauptrolle (als skeptischer Geschworener Nummer Acht) neben den bemerkenswerten Lee J. Cobb und Edward G. Marshall. Im Folgenden einige Film-Szenen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aufklärung, Vogel, Frosch und Fokus

Peter Altenberg – Kunst / Café Central

Ein kurzer Abschnitt über die Kunst aus Peter Altenbergs „Wie ich es sehe“, einsehbar unter: http://www.zeno.org/Literatur/M/Altenberg,+Peter/Prosa/Wie+ich+es+sehe/Kunst. Auch als schöne Fischer-Klassik-Ausgabe bei Amazon erhältlich. Auf dem Bild sieht man Altenberg im Café Central sitzen, einem der schönsten Kaffeehäuser in Wien überhaupt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Emergenz und Horizonte, Vogel, Frosch und Fokus

The Prisoner/Nummer 6

„I will not make any deals with you. I’ve resigned. I will not be pushed, filed, stamped, indexed, briefed, debriefed or numbered! My life is my own.“ „Number 6: Who are you? – Number 2: The New Number 2. – … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Vogel, Frosch und Fokus

Film [2]: High Noon / Zwölf Uhr Mittags

HIGH NOON ist einer der Filme, mit denen ich aufgewachsen bin, wenn man so will. Vielleicht einer der ersten Filme, an den ich mich wirklich erinnerte, der mich beschäftigte, der gewisse Perspektiven entwickelte und vielleicht, wenn man so weit gehen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blatt und Nadel, Vogel, Frosch und Fokus

Film [1]: Sanjuro

Natürlich ist alles Zeichen und damit interpretierbar und demzufolge, ja, „SANJURO“ als ersten Film zu empfehlen, sagt dies und das. Es sagt noch mehr aus, wenn man bedenkt, dass ich, ohne geltungssüchtig übertreiben zu wollen, vermutlich bisher an die 600-900 … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blatt und Nadel, Vogel, Frosch und Fokus

The loneliest feeling in the world

„It’s like walking down an empty street listening to your own footsteps. But all you have to do is to knock on any door and say: „if you let me in, I’ll live the way you want me to live … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Emergenz und Horizonte, Vogel, Frosch und Fokus