Archiv der Kategorie: Aufklärung

José Ortega y Gasset – Der Tiger und der Mensch

„Es sind also drei verschiedene Momente, die sich im Laufe der menschlichen Geschichte zyklisch und in immer komplizierteren und verdichteteren Formen wiederholen: 1. Der Mensch fühlt sich verloren und schiffbrüchig zwischen den Dingen; das ist das Außer-sich-sein, die Selbstentfremdung. 2. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aufklärung, Emergenz und Horizonte | Verschlagwortet mit , , , , ,

Theodor W. Adorno – Fernsehen lehren

Adorno: „Im Übrigen, Herr Becker, bin ich ganz Ihrer Ansicht, daß man die Zuschauer Fernsehen lehren müßte. […] [So ist doch] die Frage: wie soll man fernsehen, ohne darauf hereinzufallen, also ohne dem Fernsehen als Ideologie zu verfallen. Mit anderen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aufklärung | Verschlagwortet mit ,

Hans-Georg Gadamer – Was uns etwas sagt und uns aussagt

„Gewiss liegt eine ungeheure Gefahr für die menschliche Zivilisation in der Passivität, die durch Benutzung allzu bequemer Multiplikatoren der Bildung eintritt. Das gilt vor allem für die Massenmedien. Aber gerade da stellt sich an jeden die humane Forderung, an den … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aufklärung | Verschlagwortet mit , ,

Christian Fürchtegott Gellert – Der Tanzbär

Der Tanzbär Ein Bär, der lange Zeit sein Brot ertanzen müssen, Entrann, und wählte sich den ersten Aufenthalt. Die Bären grüßten ihn mit brüderlichen Küssen, Und brummten freudig durch den Wald. Und wo ein Bär den andern sah: So hieß … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aufklärung, Poesie

Thomas Bernhard – Bis einem Hören und Sehen vergeht – Die Wahrheit

Thomas Bernhard über Wahrheit. Auszug aus Kurt Hoffmann – Aus Gesprächen mit Thomas Bernhard. München: Dtv 1991. S. 21-22. „Das weiß ich ja nicht, was die Wahrheit ist, das weiß man ja selbst nicht. Vor allem ist das eine Sache, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aufklärung, Emergenz und Horizonte

How TV Ruined Your Life. Charlie Brooker

Selten habe ich so euphorisch gelacht, während ich gleichzeitig in teils beklommener, teils fassungsloser Faszination zugeschaut habe. Selten wurden ein kritisch-aufklärerischer Impetus,  bissigste Ironie und ein vernichtender Sarkasmus auf so vertreffliche und informative Weise gepaart und derart stilvoll vermittelt. Ja, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aufklärung, Humor

Jean-Jacques Rousseau – Emile oder Über die Erziehung

Auszug: 2. Band, 4. Buch (Hervorhebungen von mir): Erziehung zum Mitleid Die Schwäche des Menschen macht ihn gesellig; die Leiden, die uns allen gemeinsam sind, ziehen uns zum Menschengeschlechte hin. Wir würden demselben nichts schulden, wenn wir nicht Menschen wären. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aufklärung, Emergenz und Horizonte