Barbara Tuchman on books

Ein Zitat, auf das ich bei der Suche nach Buchläden in Wien gestoßen bin – ob es korrekt, verbürgt und belegbar ist, weiß ich nicht, wohl aber, dass es meiner unmaßgeblichen Meinung nach wahr, schön und zitierwürdig ist:

„Without books, history is silent,
literature dumb, science crippled,
thought and speculation at a standstill.
Without books, the development of
civilization would have been impossible.
Books are engines of change,
windows on the world,
„lighthouses“ (as a poet said)
„erected in the sea of time“.
They are companions, teachers, magicians,
bankers of the treasures of the mind.
Books are humanity in print.“
(Barbara Tuchman, Historian, Pulitzer Prizewinner)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Emergenz und Horizonte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.