Sidney Lumets „12 angry men“ (1957)

Einer der besten, wichtigsten und lehrreichsten Filme überhaupt. Nach einem Drehbuch von Reginald Rose und mit Henry Fonda in der Hauptrolle (als skeptischer Geschworener Nummer Acht) neben den bemerkenswerten Lee J. Cobb und Edward G. Marshall. Im Folgenden einige Film-Szenen sowie Passagen aus der Reclam-Fassung von 1982/2006.

Zuerst der alte Original-Trailer:

Nun eine entscheidende Szene (vom Anfang):

Und zuletzt eine unvergesslich Szene ( – „Wie man mit Vorurteilen umgeht“):

Im Folgenden einige kleine Passagen aus dem Drehbuch. Reginald Rose: Die zwölf Geschworenen. Stuttgart: Reclam 1982.

„Nr. 8: Elf haben ihn schuldig gesprochen. Ich kann nicht so einfach meine Hand heben und jemanden in den Tod schicken. Ich muß erst darüber reden.“ (S. 18)

„Nr. 2 (peinlich berührt): Ja … was soll ich sagen … das ist gar nicht so leicht … ich … ja, er ist sicher schuldig. Das ist doch von Anfang an klar gewesen … einen Gegenbeweis hat bisher niemand erbracht.

Nr. 8: Den braucht auch niemand zu erbringen. Die Beweislast obliegt allein dem Gericht. So steht es in unserer Verfassung. Sie brauchen nur nachzulesen.“ (S. 23)

„Nr. 8 (mustert Nr. 4): Es ist möglich, daß wir einen Verbrecher in die Gemeinschaft zurückführen. Wer will dafür garantieren? Aber wir haben einen begründeten Zweifel, und darin liegt eine unschätzbare Sicherheit für unser ganzes System. Verstehen Sie, was das heißt? Wir dürfen zweifeln. Unsere Freiheit beruht darauf. […]“ (S. 89)

– aus dem Nachwort von Horst Budjuhn:

„Gerechtigkeit ist kein Dogma, das sich in Paragraphen einrichten läßt, sondern Leben in seinem grausamen Widerspruch.“ (S. 103)

– und nach Hans Weigel, den Budjuhn zitiert:

„Hier diskutiert am simplen Fall die Demokratie sich selbst, geht bei sich selbst in die Lehre, gewinnt fundamentale Einblicke in ihr Wesen, ihre Größe und ihre Gefährdung – und dies alles ganz und gar ohne lehrhafte Gemeinplätze, nur an Hand eines spannenden Kriminalfalls. Wo gibt’s das sonst? Die zwölf Männer in ihrer Klausur werden zu Aposteln einer großen Botschaft, zum klassischen Modellfall.“ (S. 104)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Aufklärung, Vogel, Frosch und Fokus veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.