Monatsarchiv: Mai 2011

Skizze [1]: Zur Ambiguitätstoleranz oder: was ist „dumm“?

Eine kurze skizzenhafte Antwort auf eine Nachricht – Thesen (YH): 1a) Es gibt keine sogenannten „dummen“ Menschen. 1b) Es gibt vielmehr Menschen mit einer niedrigen Ambiguitätstoleranz. Erläuterung zu 1a): Menschen sind von ihrer partiellen Erkenntnis der sie umgebenden Wissensbereiche und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Skizze

Henrik Ibsen – Gespenster

Im Folgenden keinerlei Biographie oder Huldigung anderer Stücke (die ich noch lesen werde), sondern Auszüge aus Ibsens grandiosem Drama „Gespenster“, Reclam-Ausgabe von 1992/1997, hier zu erstehen. Sehr interessante Ansätze, Diskurse: gesellschaftliche Konventionen und bürgerliche Moral, Kirchenvertreter- und Religionskritik, familiäre Bindungen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aufklärung, Emergenz und Horizonte

Menander – Dyskolos/Der Menschenfeind

Einleitendes. Der Artikel über Molières Menschenfeind muss noch überarbeitet werden, daher schiebe ich diesen kurzen Beitrag davor. Menander gilt (laut zweisprachiger Reclamausgabe von 2007, hier) einerseits als der Hauptvertreter der Neuen Komödie und andererseits als „letzter Klassiker unter den griechischen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Emergenz und Horizonte

Oscar Wilde – Salome

Habe gerade Wildes Salome gelesen; interessanter Ansatz mit bekanntem Sujet, merkwürdig impressionistisch-symbolische Sprache, jedenfalls in dieser (Reclam-)Ausgabe mit der Übersetzung Hedwig Lachmanns und einigen eindrucksvollen Illustrationen von Aubrey Beardsley, dessen Stil mich dann doch entfernt an einzwei Arbeiten Klimts erinnert … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Emergenz und Horizonte

Krieg ist Frieden

Bevor ich in den kommenden Tagen Auszüge aus Orwells „1984“ präsentieren möchte, habe ich hier zunächst ein paar Videos aufgestöbert, in denen Passagen aus 1984 zu martialischen Bildern vorgetragen werden – der dokumentarische Stil erschien mir dann doch so gewagt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aufklärung, Emergenz und Horizonte

Ambrose Bierce – Aus dem Wörterbuch des Teufels, A-B

Einige Ausschnitte „Aus dem Wörterbuch des Teufels“ von Ambrose Bierce, Frankfurt am Main: Insel 1980, hier zu erwerben. „Abendland (subst. neutr.). Jener Teil der Welt, der westlich (beziehungsweise östlich) des Morgenlandes liegt. Es wird größtenteils von Christen bewohnt, einem mächtigen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Emergenz und Horizonte, Humor

Comics (Nichtlustig.de)

Ein paar vergleichsweise alte Comics von nichtlustig.de – (soweit ich mich auf der Homepage informiert habe, ist es erlaubt, diese hier zu posten. Sollte diese Erlaubnis aus irgendeinem Grund nicht gelten, bitte ich darum, mir dies mitzuteilen, damit ich die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Humor