Film [1]: Sanjuro

Natürlich ist alles Zeichen und damit interpretierbar und demzufolge, ja, „SANJURO“ als ersten Film zu empfehlen, sagt dies und das. Es sagt noch mehr aus, wenn man bedenkt, dass ich, ohne geltungssüchtig übertreiben zu wollen, vermutlich bisher an die 600-900 Filme gesehen habe (im Grunde habe ich keine Ahnung, aber der DVD-Besitz, viele gesammelte Kinokarten und diverse Hochrechnungen bezüglich der Fernsehaktivitäten während der Jugend *hüstel* legen diese Einschätzung nahe). Damit will ich eigentlich, (wenn ich nicht so ein Schreibschwätzer wäre) nur ‚kurz‘ sagen: Der Film bedeutet mir sehr viel . Ich will gar nicht behaupten, dass er der beste Film aller Zeiten ist. Solche Aussagen sind so dermaßen grunzdämlich, dass man diejenigen, die sich zu solchen Bewertungen verleiten lassen, am besten mit analen Starkstromstößen wieder auf den rechten Weg bringt *hüstel*. Aber er ist einer der besten Filme bzgl. folgender Aspekte: Ruhige und präzise Erzählweise einer kohärenten und interessanten Geschichte, angenehme und m.E. ausgewogene Abwechslung zwischen Dialog (Stasis, Geist) und aktivem Handeln (Bewegung, Action), zufriedenstellende Charakterzeichnung und nachvollziehbare Konflikte. Insbesondere: Faszinierende Schwertkämpfe, kein rumpeldummer, sondern strategisch-ausgefuchst denkender Protagonist, kein nervtötender, sondern vielmehr pointierter Einsatz von Musik, ausreichend Dramatik, um nicht in Langeweile abzudriften, ansprechende Szenengestaltung, angemessenes Erzähltempo, wenig Überflüssiges, kaum inhaltliche Überfrachtung und vor allem keine brechreizfördernden arthaus-Exzesse. Außerdem: Toshiro Mifune ftw!

Soweit, ich bin kein Filmkritiker, ergo können obige Ausführungen genauso gut auch Bullenkot sein, dann bitt‘ ich um Verzeihung, aber: Mir gefällt er, ich seh ihn bestimmt 3-4 mal im Jahr und ich glaube, das kann ich über die wenigsten Filme sagen. Also: wohl zu genießen!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Blatt und Nadel, Vogel, Frosch und Fokus veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.