Fernando Pessoa (Ricardo Reis): XVII

XVII

Bau, Lydia, nichts im Raum,
den Du für Zukunft hältst, versprich dir auch
Kein Morgen. Erfüll dich heute, warte nicht.
Du einzig bist dein Leben.
Bestimm dich nicht, du bist nicht künftig.
Wer weiß, obzwischen jenem Kelche, den du leerst,
und jenem, den du wieder füllst, das Schicksal dir nicht
den Abgrund öffnet.

Aus: http://www.ammann.ch/?id=418&k=&sk=3&tb=&bioid=17

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Poesie veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.